Bild schliessen
Vom Garten auf den Teller
 
Wohnen im Kircherhof

Großzügige Zimmer in Naturmaterialien, sonnendurchflutet und mit Ausblick ins Grüne…

 

Kircherhof-News

Immer auf dem Laufenden

Was gibt es Neues auf dem Kircherhof in Albeins in Südtirol? Wir informieren Sie hier:

Hochzeitsfeier

Liebe Gäste, liebe Freunde,

heute 24. Juni 2017 bleibt unser Gasthof wegen einer Hochzeit den ganzen Tag geschlossen.

Wir freuen uns darauf euch am Dienstag wieder bei uns zu begrüßen! 

Verena und die ganze Familie Noflatscher mit dem Team vom Kircherhof

Liebe Kircherhof Gäste und Freunde,

ich gehe jeden Tag mit Freude und großer Motivation in die Arbeit. Ja, jeden einzelnen Tag. Was mich motiviert und anspornt?

Das Beste aus mir, meinen Mitarbeitern und meinem Lokal herauszukitzeln, um es mit euch zu teilen. Der Weg, auf dem wir uns befinden, ist noch lange nicht zu Ende. Eigentlich stecken wir mittendrin und das ist einerseits der Ansporn und andererseits die Herausforderung. Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch, sei es mit mir selber, als auch mit meiner Umgebung. Ideen, die ich habe, müssen besser gestern als morgen umgesetzt sein. Die Arbeit hat mich gelehrt, dass ich mir die Zeit nehmen kann, dass sich alles entwickeln darf, dass manche Entscheidungen sich von alleine treffen, ohne Druck und ohne Ungeduld.

Unsere Art unseren Gasthof zu führen, die Grundidee, die wir haben, scheint zunächst banal: regionaler Anbau, beste Qualität, direkter Kontakt zu Lieferanten, saisonale Küche. Doch in der Umsetzung sind auch wir dabei uns jedes Jahr ein wenig zu verbessern. Wir finden neue Lieferanten, verbessern unseren Anbauplan fürs Gemüse, nutzen noch mehr und kreativer aus, was wir ernten. Der Weg, auf dem wir uns befinden, ist definitiv der Richtige, aber von sich selber zu erwarten, dass alles von Anfang an richtig läuft, ist unrealistisch. Wir dürfen uns die Zeit geben zu wachsen, zu dem zu werden, was wir sein wollen. Dieser Gedanke lässt mich jeden Tag motiviert daran arbeiten, dorthin zu kommen, wo der Kircherhof in ein paar Jahren sein soll. Und das Schönste und Beste daran ist, dass ihr mich dabei begleitet. Mich jeden einzelnen Tag mit positiven Kommentaren und neuen Wünschen unterstützt,  aber auch mit Kritik zur Reflektion anregt. Kritik muss nicht negativ sein. Sie kann auch ein Ansporn sein. Und manchmal muss ich auch erkennen, dass nicht alle unserem Weg folgen werden.

Sie gehen vielleicht ein Stück mit und dann zweigen sie ab. Aber auch das gehört dazu. So kann ich auf viele schöne Ereignisse in den letzten Jahren zurückblicken und freue mich auf das was kommt. Denn entspannt darauf zu warten und zu sehen was das Leben bringt, ist doch viel schöner, als mit Druck und Ungeduld alles erzwingen zu wollen.

In diesem Sinne gebt euch die Zeit, lasst Dinge auf euch zukommen und genießt das Leben, seid dankbar dafür, was es euch bietet!

Auf ein baldiges Wiedersehen, wir freuen uns!

Verena und die ganze Familie Noflatscher

mit dem Team vom Bauernhof und Gasthof Kircherhof

!DRINGEND!DRINGEND!DRINGEND!

Wahrscheinlich habt ihr es schon alle irgendwo gelesen oder gehört, wir suchen ab Juni, einen Mitarbeiter/in für unsere Küche und einen Mitarbeiter/in für den Service. Alessandro zieht es weiter, er macht eine Ausbildung zum Bierbrauer und kann leider nicht mehr Vollzeit bei uns arbeiten. Niklas stellt sich in Gröden einer neuen Herausforderung. Wir würden uns über eure Bewerbung freuen!

Wiesen und Felder

Nach den sehr hohen Temperaturen im März hat die Vegetation verhältnismäßig früh ausgetrieben. Mitte April wurden wir dann von Frösten durch die kalten Nordströmungen eingeholt, was uns in diesem Jahr wohl einen Großteil der Ernte gekostet hat. Sowohl die Äpfel, als auch Kirschen, Marillen, Pfirsiche aber vor allem die Nussbäume werden weniger oder gar keine Früchte tragen. Trotz Frostberegnung waren wir nicht imstande unsere Anlagen zu schützen. Im Gemüsegarten hingegen ist die Ernte schon in vollem Gange: Radieschen, Salate in allen Formen, Brokkoli, Karfiol, Kohlrabi und jede Menge Spinat haben wir schon verkocht.

Neuer Chefkoch am Kircherhof

Marc Oberhofer wird ab diesem Frühjahr die Leitung unserer Küche übernehmen. Der gebürtige Seiser hat in den letzten Jahren im Familienbetrieb in Seis die Gäste verwöhnt. Ab nun wird er gemeinsam mit seinem Team Weg beschreiten und uns mit neuen kreativen Ideen unterstützen. Geplant sind für den Sommer bereits ein Kochkurs, zu dem ihr euch bereits jetzt anmelden könnt.

Kircherhof Kistl neu

Bereits letztes Jahr haben wir damit begonnen, das Gemüse, das wir selber anbauen, auch auszuliefern und in Kisten weiterzuverkaufen.

In diesem Jahr haben wir Jutetaschen angeschafft, die wir für euch befüllen. Dafür tragt ihr euch einfach in unsere Telefonliste ein und werdet dann von uns angerufen. Das Gemüse wird euch von uns frei Haus geliefert. Je schneller ihr euch anmeldet, desto eher bekommt ihr einen Platz, da wir im Moment nur eine begrenzte Anzahl von Kunden beliefern können.

Fotogalerie
Feste & Feiern

Die Räumlichkeiten im Kircherhof – für jeden Anlass eine besondere Kulisse… 

 
Einheimische Produkte
Einheimische Produkte

Von den hausgemachten Schlutzkrapfen zum Speiseeis aus Kastanien, genießen Sie Köstliches aus Eigenanbau…

 
Diese Webseite verwendet technische Cookies, um die Funktionalität der Webseite gewährleisten zu können. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
ok